Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Dienstag, 11.12.18, 14:30 Uhr


In Kammlagen Windböen, auf dem Fichtelberg Sturmböen. Im Bergland leichter bis mäßiger Schneefall, Glätte. Sonst stark bewölkt und zeitweise Regen.

Wetter- und Warnlage:
An der Südostflanke eines Tiefs über Polen wird mit nordwestlicher bis nördlicher Strömung mäßig kalte und feuchte Meeresluft polaren Ursprungs in den Freistaat Sachsen geführt. WIND/STURM: Bis zum Morgen in Kammlagen des Erzgebirges Wind-, teils noch stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) aus Nordwest. FROST: Oberhalb von 400 m leichter Frost bis -3 Grad. GLÄTTE/SCHNEE/SCHNEEVEWEHUNG: Oberhalb von etwa 400 m leichter Schneefall und Glätte durch Schneematsch und Neuschnee. Im Bergland, oberhalb von 600 m wiederholt, bis in der Nacht zum Mittwoch weiter andauernd. In freien Lagen oberhalb von 800 m streckenweise Schneeverwehungen. In der Nacht zum Mittwoch Schneefallgrenze bei ca. 300 bis 400 m. Dabei gebietsweise Glätte. In tieferen Lagen nur vereinzelt Glätte.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag und am Abend meist stark bewölkt und wiederholt Niederschläge, oberhalb von etwa 400 m als Schnee, gebietsweise Glätte. Temperatur 2 bis 5, im Bergland -2 bis 3 Grad. Mäßiger Nordwestwind, in Kammlagen noch Wind-, teils stürmische Böen. Dadurch oberhalb von etwa 800 m in freien Lagen streckenweise Schneeverwehungen. Auf dem Fichtelberg Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch bedeckt mit leichtem Regen und Schneeregen, oberhalb von etwa 300 bis 400 m durchweg Schnee. Dadurch gebietsweise Glätte teils durch Überfrieren. Temperaturrückgang auf 3 bis 1, im Bergland 1 bis -3 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Kammlagen noch böiger Wind aus Nordwest, auf dem Fichtelberg anfangs stürmische Böen.

Am Mittwoch aus geschlossener Wolkendecke leichter Regen und Sprühregen, oberhalb 400 m Schnee oder Schneegriesel. Dadurch streckenweise Glätte. Im Tagesverlauf abklingende Niederschläge. Maxima zwischen 1 und 3, im Bergland zwischen -3 und 1 Grad. Schwacher, von Nordwest auf Nordost drehender Wind. In der Nacht zum Donnerstag bei starker Bewölkung zögerlich abklingende Niederschläge. Bei schwachem Nordostwind Tiefstwerte zwischen -2 und -4, im Bergland bis -7 Grad.

Am Donnerstag überwiegend stark bewölkt, im Bergland etwas Schneegriesel. Bei schwachem östlichem Wind Tageshöchstwerte zwischen 0 und 2, im Bergland zwischen -4 und 0 Grad. In der Nacht zum Freitag Bewölkungsverdichtung aber trocken. Minima zwischen -3 und -5, im Bergland bis -7 Grad. Schwacher Ostwind.

Am Freitag Wechsel aus sonnigen und bewölkten Abschnitten. Niederschlagsfrei. Bei schwachem östlichem Wind Temperaturanstieg auf -2 bis 0, im Bergland auf -6 bis -2 Grad. In der Nacht zum Sonnabend vermehrt stark bewölkt aber trocken. Bei schwachem Ostwind Rückgang der Temperatur auf -4 bis -6, im Bergland bis -8 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach,